Werbung:
Menu

Medienaussendung Auftakt 14. Tuttlinger Literaturherbst mit SASCHA LOBO am 04.10.2017

0 Comments


Sehr geehrte Damen und Herren,   der Herbst hat beginnt für uns erst am 4. Oktober … den 14. TUTTLINGER LITERATURHERBST eröffnet dann in diesem Jahr mit SASCHA LOBO ein Gast, der weniger im klassischen Buchformat als in den neuen Medien unterwegs ist – und gerade deshalb kompetent über DIE ZUKUNFT DES BUCHES sprechen kann. Deutschlands „Vorzeigeblogger“ (u.a. Kolumnist bei SPIEGEL online) kommt zu einem seiner eher seltenen öffentlichen Auftritte im Süden der Republik zu uns, darauf freuen wir uns sehr! Bis 11. November kommen dann u.a. mit IRIS BERBEN, WOLFGANG SCHORLAU und DENIS SCHECK weitere viel gelesene, gesehene, diskutierte und besprochene Gäste zu uns nach Tuttlingen.   Der beiliegende Medienbericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über die Auftaktveranstaltung unserer literarischen Reihe 2017. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Sascha Lobo eröffnet den „Tuttlinger Literaturherbst“ – Am 4. Oktober in der Stadthalle Tuttlingen – Deutschlands Vorzeigeblogger spricht über die Zukunft des Buches – Fünf weitere Veranstaltungen mit namhaften Autoren auch im Abo buchbar   Tuttlingen. Veranstaltungen rund um das Thema Literatur bilden seit Jahren einen Schwerpunkt im Herbstprogramm der Stadthalle Tuttlingen. Auch in diesem Jahr bringt der „14. Tuttlinger Literaturherbst“ sechs Veranstaltungen mit namhaften Gästen. Den Auftakt macht am Mittwoch, 4. Oktober, der Autor und Blogger Sascha Lobo, der in der Stadthalle Tuttlingen über die Zukunft des Buches spricht. Weiter geht es dann bis 11. November u.a. mit Iris Berben, Denis Scheck oder Wolfgang Schorlau, die das Publikum nicht nur begeistern wollen, sondern auch für das Buch und das Lesen interessieren sollen. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr und sind auch im Literatur-Abo buchbar, das rund 40% Preisermäßigung bietet. So werden die Leseabende zum ebenso spannend-unterhaltsamen wie preiswerten Vergnügen.   Der Siegeszug des Internets ist unaufhaltsam. Stellt sich die Frage, wie angesichts dessen die Zukunft des Buches aussieht. Wer könnte kompetenter darüber sprechen als der Social-Media-Experte und "Spiegel-Online"-Kolumnist Sascha Lobo, der den „14. Tuttlinger Literaturherbst“ mit seinem Vortrag „Die Zukunft des Buches“ eröffnet. Es ist einer der eher seltenen Auftritte des Autoren, Bloggers, Vortragsredners und Strategieberaters im Süden der Republik. Lobo, der auch durch seine regelmäßige Präsenz in allen Medien einem Millionenpublikum bekannt ist, gilt als prominentester Netz-Vordenker der Republik. Er prägt wie wenige andere den Diskurs über die Digitalisierung und ist fast folgerichtig gefragter Gast in zahlreichen TV-Formaten.   Mit seinem Projekt Sobooks (Social Books), einem Access-Modell für eBooks, die man im Browser lesen kann, beschreitet Lobo neue Wege. Bücher sind für ihn auch „das Kulturgut mit den geringsten Datendurchsätzen überhaupt“. Ist daher ein Streaming-Modell, wie es Spotify, Maxdome und andere für Film und Musik sind, auch für das Buch denkbar? Diese Frage und viele mehr wird Lobo in seinem Vortrag beleuchten.   Sascha Lobo, Jahrgang 1975, studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin. Er arbeitet als Autor und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation für Kunden wie die Deutsche Messe, die Fraunhofer Gesellschaft und VW. Er hält Vorträge über die digitale Welt von Social Media bis zu digitalen Arbeitsprozessen für Unternehmen wie Siemens, Lufthansa oder Wincor Nixdorf. Seit Januar 2011 schreibt er die wöchentliche Kolumne „Mensch-Maschine“ auf Spiegel Online. Mit verschiedenen Coautoren (Holm Friebe, Kathrin Passig, NEON) verfasste er Sachbücher zu den Themen Arbeit, Netz und Gesellschaft. 2010 veröffentlichte er seinen ersten Roman „Strohfeuer“. Für das Gemeinschaftsblog Riesenmaschine.de erhielt er 2006 den Grimme Online Award, 2007 den Erik-Reger-Literaturpreis (Förderpreis) und andere Auszeichnungen. Zuletzt erschien im Oktober 2012 sein Buch „Internet – Segen oder Fluch“ (geschrieben gemeinsam mit Kathrin Passig).   Weitere Abende im „Literaturherbst“ gestalten am 12. Oktober Bestsellerautor Wolfgang Schorlau mit „Die schützende Hand“, Iris Berben (21. Oktober) mit Pianist Benjamin Moser und ihrer musikalisch begleiteten Lesung „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“, am 26. Oktober Ralf König ("Der bewegte Mann") mit der Comic-Lesung „Herbst in der Hose“, der Schweizer Franz Hohler (8. November) mit seinem Gedichtband „Alt?“ und seinem brandneuen Roman „Das Päckchen“ und zum Abschluss am 11. November Fernsehpreisträger Denis Scheck, der vielleicht bekannteste deutsche Literaturkritiker.   Auf das Publikum warten also sechs unterhaltsame, anspruchsvolle und sehr unterschiedliche Literaturveranstaltungen in der Stadthalle Tuttlingen. Karten (für Sascha Lobo in drei Kategorien ab 13,20 € (inkl. VVK-Gebühr) und Abos gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“). Tickets sind außerdem bei allen Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg und online unter www.tuttlinger-hallen.de erhältlich. Ein telefonischer Kartenservice wird unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.  
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: