Werbung:
Kenny Wayne Shepherd Band kommt zum Honberg-Sommer – Konzert am 21. Juli – Stargitarrist und Schwiergersohn von Mel Gibson – Von Stevie Ray Vaughan entdeckt – Vorverkauf läuft
Tuttlingen. Auch nach der Absage von Kansas wird auf dem Honberg-Sommer gerockt: Am Freitag, 21. Juli, steht mit Kenny Wayne Shepherd einer der weltbesten und mehrfach Grammy nominierten Gitarristen mit seiner Band auf der Bühne. Sein Konzert reiht sich ein in die Honberg-Auftritte von „Saitengöttern” wie Joe Bonamassa, Joe Satriani, Jeff Healey, George Thorogood, Steve Lukather oder Peter Frampton. Karten für das Konzert des mit drei Platinalben ausgezeichneten US-Stars, das um 20 Uhr mit einem Gig des Special Guests Xander & The Peace Pirates (UK) beginnt, sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.
Im zarten Alter von nur sieben Jahren fing Kenny Wayne Shepherd im heimischen Louisiana in den US-Südstaaten an, sich selbst das Gitarrespielen beizubringen, spielte eifrig Licks von Muddy Waters nach und wurde bei einem Konzert in New Orleans von Bluesrock-Größe Stevie Ray Vaughan auf die Bühne geholt. Ein einschneidendes Erlebnis für den erst 13-Jährigen, der beschließt, in die Fußstapfen der viel zu früh verstorbenen Legende zu treten. Auch dank der guten Kontakte seines Vaters Ken erhält Kenny einen Plattenvertrag beim Major-Label Giant Records, wo 1995 sein Debüt „Ledbetter Heights” erscheint – der Grundstein für eine außergewöhnliche Karriere als Musiker. Alle (!) seine Alben erreichen Platz 1 der US-Blues Charts, das zweite, “Trouble Is…”, stellt 1997 den Rekord als das am längsten in den Billboard Blues Charts vertretene Album aller Zeiten auf.  Shepherd tourt weltweit mit seiner Kenny Wayne Shepherd Band. In seine Konzerte streut er immer wieder Coverversionen ein, die er mit faszinierenden Solo-Improvisationen veredelt, die Altmeistern wie Eric Clapton ohne Weiteres das Wasser reichen können.
Schon 2016 arbeiteten die Honberg-Sommer-Macher an einer Verpflichtung des US-Stars. Und fast hätte es geklappt mit einem Konzert seines Zweitprojekts, der „Supergroup” The Rides (mit Stephen Stills und Barry Goldberg), mit der er auch zwei Alben veröffentlichte. Dieses Jahr ist es nun so weit: Kenny Wayne Sheperd kommt mit seiner Kenny Wayne Shepherd Band zum Tuttlinger Festival. Und in der versammelt der Schwiegersohn von Schauspielstar Mel Gibson einige außergewöhnliche Musiker um sich: Neben dem langjährigen Sänger Noah Hunt spielen Schlagzeuger Chris Layton (seit 2014 in der Musicians Hall Of Fame als Mitglied von Stevie Ray Vaughan’s Double Trouble), der ehemalige The Firm-Bassist Tony Franklin sowie Keyboarder Riley Osbourn (Ex-Willie Nelson Band).
Tickets für das Konzert sind ab sofort im verbilligten Vorverkauf zu haben bei der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.honbergsommer.de, per Telefon-Hotline unter 07461/910996 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region bei der Ticketbox. Sie kosten 36,30 € (Stehplatz, inkl. VVK-Gebühr und Busshuttle).
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de
(Visited 1 times, 1 visits today)