Werbung:
Menu

Medienaussendung PIPPO POLLINA & WÜRTT. PHILHARMONIE REUTLINGEN am 29.04.2017

0 Comments


Sehr geehrte Damen und Herren,   ein Abend, der auch ins Konzertabo gepasst hätte, wartet am 29. April auf das Publikum der Stadthalle Tuttlingen: Dann gastieren der italienische Liedermacher PIPPO POLLINA und die WÜRTTEMBERGISCHE PHILHARMONIE REUTLINGEN bei uns – gemeinsam auf einer Bühne.. Das bei uns bestens eingeführte Orchester überrascht immer wieder mit seiner Innovationsfreudigkeit und der Offenheit für Programme außerhalb der großen klassisch-romantischen Orchesterliteratur. Das unterstrich man mit Kooperationen mit Künstlern wie Klaus Doldinger oder James Morrison. Jetzt also Pippo Pollina und sein Programm „Fra due isole” …   Die beiliegende aktualisierte Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert; für eine redaktionelle Vorankündigung sind wir dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.   Vielleicht ist das auch ein Thema für Ihre Kultur-/Feuilleton-Seite.   Für Ihre Fragen und/oder Materialwünsche stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Stadthalle Tuttlingen am 29. April: Pippo Pollina und die Württembergische Philharmonie Reutlingen – Liedermacher und großes Orchester – Programm "Fra due isole – Zwischen zwei Inseln" – Vorverkauf läuft   Tuttlingen. Am Samstag, 29. April, gastiert der italienische Liedermacher Pippo Pollina zum ersten Mal mit großem Orchester in der Stadthalle Tuttlingen. Gemeinsam mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter Leitung von Massimiliano Matesic stellt Pollina sein Programm „Fra due isole” vor. Schon im Titel des Programms (auf Deutsch: „Zwischen zwei Inseln”) spiegelt sich das Zusammentreffen von zwei musikalischen Traditionen wider – großem italienischem Autorenlied und Sinfonieorchester – sowie Pippos innere Verortung zwischen seinen beiden „Heimat-Inseln”, der Schweiz und Sizilien. Konzertbeginn ist um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Pippo Pollina gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen italienischen Liedermacher. Er studierte in Palermo Jura und schrieb in seiner sizilianischen Heimat als Journalist gegen die Mafia an – so lange, bis ein Freund und Kollege von der Mafia ermordet wurde. Pollina verließ Sizilien, reiste jahrelang als Straßenmusiker mit seiner Gitarre durch Europa und ließ sich schließlich in der Schweiz nieder. Seither setzt er sich mit politischen, gesellschaftskritischen Liedern beherzt für Frieden, Freiheit und Menschenrechte ein und ist dabei ein Meister poetischer Balladen und gefühlvoller Arrangements. In über 4000 Konzerten musizierte er zusammen mit renommierten Künstlern wie Franco Battiato, Charlie Mariano, Konstantin Wecker, Giorgio Conte, Georges Moustaki oder zuletzt Rebekka Bakken und legte mittlerweile zwanzig Alben vor, das letzte erst Anfang 2017 („Il sole che verrá”). 2014 sorgte er mit einem Konzert vor Zehntausenden Zuhörern zum Abschluss seiner „Süden”-Tournee mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer in der Arena di Verona für Furore, 2015 verkaufte er das Züricher Hallenstadion aus, um sich dann in eine fast zweijährige Kreativpause zu verabschieden. Jetzt ist Pippo Pollina wieder da …   Das Programm „Fra due isole” ist die musikalische Reise seines Lebens. Erstmals aufgeführt hat Pollina es 2009 zur Feier seines 25-jährigen Bühnenjubiläums mit dem 70-köpfigen Jugendsinfonie Orchester des Konservatoriums Zürich. Er zog damit eine Bilanz seines künstlerischen Schaffens, das in einem facettenreichen Lieder-Repertoire tiefgründige Spuren hinterlassen hat. Und einmal mehr bewies er damit sein außerordentliches Musikgespür. Zusammen mit dem Komponisten Massimiliano Matesic und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen begibt sich der Sänger jetzt noch einmal auf eine ungewöhnliche Reise – zwischen Zürich und Sizilien, zwischen Klassik und Pop, zwischen Politik und Musik. Ein Konzert mit seinen beliebtesten Liedern, die in der sinfonischen Umsetzung ganz neue Qualitäten und aufregende Stimmungsbilder offenbaren. Ein beeindruckendes Werk, dessen Musik zwischen Klassik, Oper und italienischen Chansons hin und her wechselt.   Seit ihrer Gründung im Jahre 1945 hat sich die Württembergische Philharmonie Reutlingen zu einem international gefragten Orchester entwickelt. Seit der Spielzeit 2008/2009 wirkt der Schwede Ola Rudner als künstlerischer Leiter. Auf zahlreichen Tourneen im In- und Ausland hat sich das Orchester hohes internationales Ansehen erworben und konzertierte mit Solisten wie Thomas Hampson, Jonas Kaufmann, Edita Gruberova, José Carreras, Ruggero Raimondi oder Lang Lang. Seine Innovationsfreudigkeit und die Offenheit für Programme außerhalb der großen klassisch-romantischen Orchesterliteratur unterstrich das Orchester bereits bei Kooperationen mit Künstlern wie Klaus Doldinger, James Morrison oder Dominique Horwitz. Und jetzt Pippo Pollina …   Karten für die Veranstaltung sind jetzt zu Preisen ab 22,- € im verbilligten Vorverkauf (inkl. Gebühren) erhältlich. Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.  
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: