Pressemitteil. 3 WEITERE ACTS FÜRS FESTIVAL HONBERG-SOMMER

Sehr geehrte Damen und Herren,   der Sommer rückt näher, auch wenn man das draußen, zugegeben, im Moment noch nicht wirklich merkt. Wir sind jetzt mit drei weiteren Acts in den Vorverkauf für unser Festival, den 19. Tuttlinger HONBERG-SOMMER (vom 5. bis 21. Juli) in den Vorverkauf gegangen. Damit steht mehr als die Hälfte des Festival-Line Ups, nämlich acht von 15 Abendveranstaltungen im Festivalzelt.   Sie erhalten heute eine weitere Pressemitteilung zum Honberg-Sommer 2013, die Ihnen folgende Neuverpflichtungen verrät: Die Kultrocker von MANFRED MANN’S EARTH BAND stürmen das Festivalzelt mit ihren ungezählten Welthits am 7. Juli, drei Tage später steht dort die deutsche Liedermacherlegende KONSTANTIN WECKER mit Band auf der Bühne. Und Headliner der „schwarzen Nach“ am 13. Juli werden OOMPH! sein.              Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese drei Veranstaltungen. Wir freuen uns über eine redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie die Termine auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Material wünschen, bitten wir um kurze Nachricht. Und biite drucken Sie bei Ihren redaktionellen Mitteilungen nach Möglichkeit das Festival-Logo mit ab.   Für Rückfragen oder Fotowünsche stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de       TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Zuwachs fürs Honberg-Sommer-Programm – Tuttlinger Festival im Juli nimmt Form an – Neues Festival-Update: Manfred Mann’s Earth Band, Konstantin Wecker und Oomph! kommen – Festival in der Burgruine startet am 5. Juli 2013   Tuttlingen. Weitere musikalische Gäste für ihr Festival Honberg-Sommer (5. bis 21. Juli) haben die Tuttlinger Hallen vorgestellt. Und es sind Hochkaräter dabei: So kommt am Sonntag, 7. Juli, Manfred Mann’s Earth Band zur 19. Auflage des Sommerevents an die Donau. Ebenfalls dabei ist Liedermacher-Legende Konstantin Wecker mit Band und seinem Programm „Wut und Zärtlichkeit“ (Mittwoch, 10. Juli). Und auch Oomph!, 2007 Gewinner des Bundesvision Songcontests vor Jan Delay, sind für Freunde härterer Töne im Programm vertreten (Samstag, 13. Juli). Das Programm hat also weiter Form angenommen: Acht von 15 Honberg-Sommer-Veranstaltungen sind bereits im Verkauf. Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.   „Doo wah diddy diddy“, „Ha! Ha! said the clown“ oder „Mighty Quinn“. Es war die Beat-Ära der 1960er Jahre, in der eine schlicht Manfred Mann betitelte Band ihre ersten Welterfolge feierte. Keyboarder Manfred Lubowitz formierte daraus in den 1970ern seine legendäre Earth Band, bis heute, diversen Line Up Wechseln zum Trotz, mit Welthits in Serie („Blinded by the light“, „Spirits in the Night“, "Questions", „Davy’s on the road again“, „You angel you“ oder „Don’t kill it Carol“) bis heute eine der stärksten Liveformationen überhaupt. Nach sieben Jahren kommen sie erstmals mit dem neuen Sänger Robert Hart wieder auf den Honberg.   Mit Konstantin Wecker gibt sich der wohl wichtigste Vertreter der deutschen Liedermacherzunft die Ehre. Der Münchener kommt mit Band und mit seinem aktuellen Album „Wut und Zärtlichkeit“ nach Tuttlingen. Wecker beweist immer wieder Mut, ist Aufrüttler und Mahner, ein Revoluzzer, der sich selbst treu blieb über bald vier Jahrzehnte auf der Bühne, und vor allem einer, der sich voll der Musik und seinem Publikum hingibt. Nicht selten dauern seine Konzerte stundenlang und stellen politische Empörung und emotionale Innenschau nebeneinander – „Genug ist nicht genug!“   Deutlich härter geht es dann am mit Oomph! und ihren Special Guests Blowsight bei der inzwischen traditionellen „schwarzen Nacht“ auf dem Honberg zu. Oomph! gelten als erste international erfolgreiche Industrial-Formation. Gerne fusioniert das 1989 in Wolfsburg gegründete Trio völlig verschiedene Einflüsse aus Metal, EBM, Rock und New Wave zu einem eigenen Sound. Anfang 2004 erreichte die Single „Augen auf!“ Platz eins in Deutschland, dazu gab’s für die Niedersachsen die Eins Live Krone als „beste Band des Jahres“. Und 2007 gewannen Oomph! mit Sängerin Marta Jandová und der Single „Träumst Du“ den Bundesvision Song Contest vor Jan Delay. Mit dem neuen Album „Des Wahnsinns fette Beute“ wollen Oomph! auf dem Honberg auch live ein Feuerwerk zünden …   Mit den drei Neuverpflichtungen steht inzwischen mehr als die Hälfte des Abendprogramms für den 19. Honberg-Sommer. Und Festivalchef Michael Baur und Programmplaner Berthold Honeker sind zuversichtlich, in den nächsten Tagen weitere Verträge zum Abschluss zu bringen: „Wir stehen u.a. mit einem Nr. 1-Act kurz vorm Abschluss, haben einen Topstar für unseren Festivalnachwuchs an der Angel und werden auch die A Cappella- und Varietéfreunde gewiss nicht enttäuschen.“ So sind die Macher vom städtischen Unternehmen Tuttlinger Hallen optimistisch, das Programm im Februar komplett zu haben und damit an die Qualität der letzten Jahre anknüpfen zu können.   Dann steht die Suche nach den wichtigen Sponsorpartnern an. Denn für ein „kleines“ Festival wie den Honberg-Sommer in der Tuttlinger Burgruine sind die Zuwendungen aus der örtlichen Wirtschaft essentiell. Sechsstellige Summen halfen den Festivalmachern in den letzten Jahren, ein immer wieder viel beachtetes Programm mit nationalen Stars und internationalen Größen zu präsentieren und „den Honberg-Sommer trotz der vergleichsweise geringen Kapazität im Festivalzelt für das Publikum zu einem noch erschwinglichen Vergnügen zu machen“ (Baur).   Bereits seit einigen Wochen sind neben den genannten Acts schon im Vorverkauf: HMBC mit Weltmusik aus Vorarlberg, die Indie-Rocker Madsen, die als eine der wenigen deutschen Bands schon alle Major-Festivals gespielt haben, die Southern- und Bluesrock-Band Gov´t Mule um Stargitarrist Warren Haynes, Soul- und Funksängerin Stefanie Heinzmann („Diggin in the Dirt“) und Gotthard, die erfolgreichste Hardrockband der Schweiz, für die eigens das Presale-Kartenkontingent nochmals erhöht wurde.    Einzelkarten für alle genannten Acts sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist dann eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.