Pressemitteil. DR. FRANK SCHIRRMACHER am 21.11.2012

Werbung:

Sehr geehrte Damen und Herren, der 9. TUTTLINGER LITERATURHERBST durfte sich bereits über drei höchst intelligent-unterhaltsame Leseabende freuen, ein weiterer folgt heute Abend mit Krimiautorin PETRA BUSCH. Und zum Abschluss liest dann am Mittwoch, 21. November ein Mann, den man vielleicht als den „Star“ der diesjährigen Lesereihe bezeichnen darf: Dr. FRANK SCHIRRMACHER, einer der bekanntesten Autoren Deutschlands, Schriftsteller, Journalist und Kolumnist, Mitherausgeber der FAZ, dazu regelmäßiger Gast in Literaturrunden und Talkshows im TV. Mit seinem „Methusalem-Komplott“ gelang ihm ein millionenfach verkaufter Bestseller, für die amerikanische Zeitschrift Newsweek zählt er zu den führenden Intellektuellen Europas. Aus seiner jüngsten Veröffentlichung „Die Zukunft des Kapitalismus“ liest Schirrmacher in Tuttlingen.   Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über die letzte Veranstaltung 2011 in unserer literarischen Reihe. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Information auch an Ihre KollegInnen in den Feuilleton- und Kulturredaktionen weiterleiten könnten.   Für Fragen oder bei Kartenwünschen stehen wir gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: [email protected]   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de       TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Dr. Frank Schirrmacher liest zum Abschluss des 9. Tuttlinger Literaturherbstes – Am 21. November in der Stadthalle Tuttlingen – Millionenerfolg mit „Das Methusalem-Komplott“ – Bestseller in 21 Sprachen übersetzt – Nachfolger von Marcel Reich-Ranicki bei der FAZ – Schirrmacher bestreitet den letzten von fünf Leseabenden 2012 – Noch Karten im Vorverkauf erhältlich   Tuttlingen. Wo sich die Reihen „Tuttlinger Literaturherbst“ und „themen & ansichten“ treffen, muss der Referent ein besonderer Gast sein: Mit Dr. Frank Schirrmacher kommt am Mittwoch, 21. November, einer der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nach Tuttlingen. Mit Schirrmacher – für die amerikanische Zeitschrift Newsweek einer der führenden Intellektuellen – beschließt einer der bekanntesten Journalisten und Autoren Deutschlands die diesjährige Lesereihe. Mit seinem „Das Methusalem-Komplott“ gelang ihm 2004 ein weltweit verkaufter Buchhit. Beim Literaturherbst liest Schirrmacher aus seinem aktuellen Buch „Die Zukunft des Kapitalismus“. Der Leseabend beginnt um 20 Uhr. Karten sind ab noch an den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse (ab 19 Uhr) zu haben.   In den letzten zweihundert Jahren ist der Kapitalismus aus allen Krisen gestärkt hervorgegangen. Diesmal jedoch ist alles anders, der Kapitalismus schwächelt. Ein weltweiter Kollaps wurde nur dank massiver staatlicher Intervention abgewendet, doch für wie lange? Die Politik zeigt sich unfähig, die globale Wirtschaft zu zähmen, und der Kapitalismus zerstört, siehe Klimawandel, weiter unaufhaltsam die eigenen Grundlagen. Sollte er doch an seinen Widersprüchen zugrunde gehen, wie die Marxisten früher hofften, dann wohl kaum in Form eines Eintritts in das Reich der Glückseligkeit, sondern eher als Höllensturz der menschlichen Gattung.   Zumindest eines ist für Frank Schirrmacher klar: „Wenn wir überleben wollen, wird sich der Kapitalismus grundlegend ändern müssen – und wir uns mit ihm.“ Sein aktuelles Buch vereint zwanzig Beiträge der in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung geführten Diskussion zur „Zukunft des Kapitalismus“, darunter Texte von Wolfgang Schäuble, Ingo Schulze, Dirk Baecker, Paul Kirchhof, Peter Sloterdijk, Martin Walser und anderen.   Geboren wurde Frank Schirrmacher am 5. September 1959 in Wiesbaden. Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik in Heidelberg und der Philosophie und Literatur am Clare College in Cambridge arbeitet er seit 1985, zunächst als Feuilletonredakteur, bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Später wird er dort Nachfolger von Marcel Reich-Ranicki als Leiter der Redaktion Literatur und literarisches Leben, dann einer der Herausgeber. Schirrmacher ist Autor von Büchern wie „Die Stunde der Welt. Fünf Dichter – Ein Jahrhundert“ (1996) oder „Das Methusalem-Komplott“ (2004), das mittlerweile in 21 Sprachen übersetzt wurde. Sein Buch „Minimum“ (2006) wurde ausgezeichnet mit dem „Corine Sachbuchpreis“ und der „Goldenen Feder 2004″. 2007 wurde Schirrmacher der Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache verliehen. Seit 2008 ist er Mitglied im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock. Auch sein Werk „Payback“ (2009) wurde ein Bestseller. Und 2012 erhielt der Journalist die Auszeichnung „Dem Förderer des Buches“. Der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde damit vom Börsenverein des deutschen Buchhandels für seinen Einsatz für die Kultur und Literatur geehrt. Schirrmacher war vierter Preisträger nach Bundestagspräsident Norbert Lammert, der scheidenden Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth und Altbundespräsident Richard von Weizsäcker.   Karten für diesen letzten literarischen Abend des Jahres sind noch im verbilligten Vorverkauf für 11 € (inkl. 10% Vorverkaufsgebühr) erhältlich. Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.   Ein Hinweis: Die Veranstaltung musste aus Termingründen verschoben werden. Karten, die für den 18.10.2012 erworben wurden, sind selbstverständlich auch für den neuen Termin gültig.        
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.