GANES am 08.10.2012 in Tuttlingen

 ;  
Am 8. Oktober in der Stadthalle Tuttlingen: Ganes – Südtiroler Sängerinnen und Musikerinnen – Trio macht Popmusik mit alpiner Tönung – Zusammenarbeit mit Hubert von Goisern – Außergewöhnliche Klänge zwischen Jazz und Pop – Exotik der besonderen Art – Karten ab sofort im verbilligten Vorverkauf
Tuttlingen. Musik ist eine universelle Sprache. Sie wird überall verstanden, vielleicht nicht wörtlich, aber doch emotional. Den Beweis dafür treten die drei Südtirolerinnen von Ganes an, denn sie singen auf Ladinisch und machen erfrischend neue Musik: Bekannt von ihrer Zusammenarbeit mit Hubert von Goisern, kommen Marlene Schuen, Elisabeth Schuen und Maria Moling jetzt mit ihrem eigenen Projekt Ganes und der mittlerweile dritten CD „Parores & Neores“ nach Tuttlingen. Am Montag, 8. Oktober, präsentieren sie sich in der Stadthalle Tuttlingen auf der gleichnamigen Tournee „Auf Hochtouren“. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, Einlass eine Stunde vorher. Karten sind ab sofort im verbilligten Vorverkauf zu haben.
Wer in den vergangenen Jahren Hubert von Goisern auf Tournee erlebte, kennt die drei jungen Frauen: Marlene Schuen spielt seit 2002 in seiner Band als Geigerin und Sängerin. Ihre Schwester Elisabeth (Geige) und Cousine Maria Moling (Percussion), Jüngste des Trios, stießen 2007 für Goiserns legendäre „Linz-Europa-Konzertschifftournee“ als Musikerinnen und Backgroundsängerinnen dazu. Die drei bezaubernden Damen aus Bozen musizieren seit ihrer Kindheit, haben alle drei Musik studiert und stammen aus dem Dolomitendorf La Val. Der Bach, der durch ihr Heimatdorf fließt, verbindet die Elternhäuser der Cousinen. Und eben in diesem Bach wohnen der Sage nach die Ganes, die der Band den Namen geben. Magische Märchenwesen sind das, Wasserwesen aus der uralten ladinischen Mythologie, Feen und Hexen zugleich.
Auch wenn sie meist in der Sprache ihrer ladinischen Heimat singen, treibt Ganes keineswegs volksdümmliche Sentimentalität um. Im Gegenteil, begleitet von Ethnoeinschlägen, souliger Grundstimmung, eingängigen Melodielinien und betörenden Solo- und Harmoniegesängen, bereist das Trio musikalisch die weite Popwelt. Ganes machen anschmiegsame intelligente Popmusik mit alpiner Tönung. Intelligentes Songwriting, zart und doch zupackend, mal melancholisch und mal manisch, verführerisch luftig oft, freudvoll und erotisch zugleich, hymnisch zuweilen und dann traurig-sehnsüchtig. Da verschmelzen Computerbeats stringent mit hitziger Percussion, Geigen mit Stimmen. Selten sind sich Tradition und Moderne auf so aufregende Weise begegnet.
Nicht nur auf Ladinische, einer romanischen Sprache, die nur noch rund 30.000 Menschen in einem kleinen Teil von Südtirol sprechen, singen die drei Vollblutmusikerinnen mit ihren unverwechselbaren Stimmen, sondern sie wechseln auch ins Italienische, Französische und Englische. Und immer tun sie das mit viel Gefühl.
Wer den frischen Sound erleben möchte, der kann sich jetzt Tickets sichern. Karten für die Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es ab sofort im verbilligten Vorverkauf in der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, die Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“), online unter www.tuttlinger-hallen.de und bei den Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice nimmt Bestellungen unter Tel. (07461) 910996 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.