Pressemitteil. JUSTUS FRANTZ am 25.09.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,   im September beginnt die neue Kultursaison 2013/14 in der Stadthalle Tuttlingen. Eröffnet wird sie (nach der „Tuttlinger NachtKulTour” in der kommenden Woche) von Prof. JUSTUS FRANTZ. Der bekannte Pianist und Dirigent kommt mit zwei Mozart-Klavierkonzerten nach Tuttlingen. Nachmittags spielt er ein Konzert für Kinder, denen er Mozarts Werk auch erklärt, abends gibt er „Mozarts Reise nach Paris”.   Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung, die in der Stadthalle Tuttlingen stattfindet. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de       TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Auftakt in die Konzertsaison 2013/14 mit Justus Frantz – Stadthalle Tuttlingen: Berühmter Pianist mit Doppelkonzert – Der 25. September steht ganz im Zeichen Mozarts – Zwei Klavierkonzerte von Justus Frantz – Starpianist erstmalig in Tuttlingen zu hören – Nachmittags spielt Frantz für Kinder – Abendkonzert mit kostenloser Einführung – Karten im Abo günstiger oder als Einzelticket sichern   Tuttlingen. Zum Auftakt der Konzertsaison 2013/14 in der Stadthalle Tuttlingen gastiert einer der bekanntesten deutschen Pianisten und Dirigenten in Tuttlingen: Prof. Justus Frantz kommt am Mittwoch, 25. September, in die Donaustadt. Er gibt nachmittags ein Konzert für Kinder und spielt abends ein Klavierkonzert für erwachsenes Publikum mit dem Titel „Mozarts Reise nach Paris”. Auf dem Programm stehen Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Kinderkonzert in der Stadthalle Tuttlingen beginnt um 16 Uhr, das Abendkonzert um 20 Uhr. Besonders günstig gibt es das Konzertvergnügen im Abonnement. Auch Einzelkarten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Justus Frantz – ein Name, den man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe zur Musik assoziiert. Schon 1967, im Alter von 23 Jahren, wurde Justus Frantz beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb des ARD mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Seither gehört er zu den bekanntesten Pianisten und Dirigenten unserer Zeit. Der Schritt in die internationale Spitzenklasse gelang ihm 1970 mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan, sowie wenig später in Amerika mit dem New York Philharmonic Orchestra unter Leonard Bernstein. Seither ist er ein gefragter Gast auf den Bühnen weltweit. 1986 initiierte Frantz das Schleswig-Holstein Musik Festival, dessen Intendant er neun Jahre lang war und das er zu einem der größten Musikfestivals der Welt machte.   Der großartige Pianist konzertiert jetzt zwei Mal in Tuttlingen. Am 25. September widmet der Pianist seinen Klavierabend in Tuttlingen gänzlich dem Werk Mozarts. Mit drei Klaviersonaten – KV 310 in a-moll (Allegro maestoso – Andante cantabile con espressione – Presto), KV 331 in A-Dur (Andante grazioso – Menuetto – Alla Turca. Allegretto) und KV 332 in F-Dur (Allegro – Adagio – Allegro assai) – wird Frantz Mozarts Reise von 1778 nach Paris musikalisch erllebbar machen. Die drei Sonaten symbolisieren dabei für ihn den Aufbruch des Komponisten zu neuen Ufern, seinen Weg in die Unabhängigkeit, frei von dem Diktat des strengen Vaters Leopold Mozart.   Schon am Nachmittag spielt und erklärt Justus Frantz Mozart – dann aber für ein junges und ganz junges Publikum. Dass Frantz ein Herz für Kinder hat, ist bekannt. Sein Wunsch ist es, dass möglichst viele, möglichst junge Menschen behutsam an die Klassische Musik herangeführt werden. Er selbst besitzt den berühmten „Riecher” für den Nachwuchs: So lud er die Geigerin Midori, die Geiger Maxim Vengerov und Vadim Repin und den Pianisten Evgeny Kissin als blutjunge Talente zu seinem Schleswig-Holstein Musik Festival ein und ebnete ihnen so den Weg zu einer großen Karriere. In St. Petersburg wählte er die noch unbekannte Anna Netrebko aus, in seiner Produktion von Figaros Hochzeit die Susanna zu singen.  Aber ebenso ist es Frantz ein Anliegen, auch den vielen Kindern klassische Musik nahe zu bringen, die nicht selbst musizieren oder gar auf die Bühne streben. Das sollte hier gelingen, denn Justus Frantz ist der geborene Erklärer, er findet schnell den Draht zu den kleinen Zuhörern, und seine Erläuterungen leuchten ein. Die drei Sonaten, die er an diesem Nachmittag spielt, schrieb Mozart selbst im jugendlichen Alter.   Wer eines der beiden Konzerte miterleben möchte, kann sich jetzt seinen Platz sichern: Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es ab sofort im Vorverkauf ab 19,80 € (Abendkonzert) bzw. 16,50 € (Nachmittagsvorstellung, hier zahlen Kinder 12,10 €, jeweils inkl. VVK-Gebühr) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de.   Die Veranstaltung ist auch mit fünf weiteren Konzertabenden im Abonnement buchbar. Konzertabonnenten sparen 40% gegenüber dem Einzelkartenpreis und hören außerdem am 13. Oktober das Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen mit Solist Alexander Kossmann (Horn), am 28. November das Mandelring-Quartett mit Katarzyna Mycka (Marimba), Weltklasse-Geigerin Mirijam Contzen mit der Bayerischen Kammerphilharmonie (25. Januar), das Programm „A Night at the Opera” von Weltstar Sabine Meyer (Klarinette) und dem Trio di Clarone am 28. März und zum Abschluss der Konzertsaison den Starpianisten Bernd Glemser und die Philharmonie Baden-Baden unter Pavel Baleff, die am 29. April zu hören sind. Abos sind ab 75,- € für alle sechs Abende erhältlich. An den meisten Abenden (außer 29. April) bieten die Tuttlinger Hallen eine kostenlose Konzerteinführung durch den Musikwissenschaftler Dr. Friedemann Kawohl an.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.