Fotos / Pressemitteil. HARRY & SALLY am 15.04.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,   auf mehrfachen Wunsch stellen wir Ihnen hiermit gerne nochmals Fotomaterial für den Abschluss unserer Theatersaison 2011/12 am kommenden Sonntag (15. April) zur Verfügung. In der Stadthalle Tuttlingen wird dann mit HARRY UND SALLY ein Stück auf der Bühne zu sehen sein, das den meisten als Film bereits bekannt sein dürfte. Denn da zählt „Harry und Sally” (im Original „When Harry Met Sally”; Regie: Rob Reiner, Hauptdarsteller: Meg Ryan und Billy Christal) zu den bekanntesten und erfolgreichsten romantischen Komödien der vergangenen 25 Jahre. Bei uns ist das Stück in der Inszenierung der Komödie am Altstadtmarkt aus Braunschweig und mit JANA KOZEWA und ANDREAS ELSHOLZ in den Hauptrollen zu sehen.   Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diesen Theaterabend. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Wir würden uns freuen, wenn Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender aufnehmen könnten. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de         TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Stadthalle Tuttlingen bringt Kinohit auf die Bühne – Zum Ende der Theatersaison: „Harry und Sally” am 15. April – Bekannte Schauspieler in der Stadthalle Tuttlingen – Film-Traumpaar Meg Ryan und Billy Christal – Romantische Komödie mit zündenden Dialogen – Mit den TV-Schauspielern Andreas Elsholz und Jana Kozewa – Karten noch im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Noch ein letzter Termin wartet in der laufenden Spielzeit 2011/12 in der Stadthalle Tuttlingen auf die Theaterfreunde: haben zweierlei gemeinsam: Am Sonntag, 15. April, um 19:00 Uhr kommt die Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig, die 2010 bereits mit der Bühnenversion von Til Schweigers „Keinohrhasen” überzeugte, mit „Harry und Sally”. Die Hauptrollen, die in der Filmvorlage Meg Ryan und Billy Chrystal spielten, werden hier von den Fernsehschauspielern Jana Kozewa und Andreas Elsholz übernommen. Die kultige Komödie von „Harry und Sally”, die nur Freunde sein wollten und es doch nicht konnten, wurde 1989 von Rob Reiner verfilmt und zählt bis heute zu den erfolgreichsten romantischen Komödien der jüngeren Filmgeschichte. Karten für diesen Theaterabend sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.   „Harry und Sally” erzählt die Geschichte zweier junger Menschen, eben Harry und Sally, die sich zufällig über den Weg laufen. Und wie das so im Leben passiert, will Harry sofort mit Sally ins Bett. Sie aber schlägt ihm eine Freundschaft vor. Für Harry unmöglich; denn er ist fest davon überzeugt, dass zwischen Mann und Frau früher oder später sowieso immer der Sex dazwischen kommt. So trennen sich ihre Wege. Fünf Jahre später begegnen sich die beiden zufällig wieder, verlieren sich erneut und treffen sich nach weiteren sechs Jahren abermals. Harry ist nun frisch geschieden, und Sally hat sich gerade von ihrem Freund getrennt. So entwickeln die beiden Singles schließlich eine echte Freundschaft … Muss sich Harry schließlich vom Gegenteil seiner Geschlechtertheorie überzeugen lassen? Oder kommt am Ende doch der Sex – oder gar die Liebe – dazwischen?   Aus dem Script von Nora Ephron, der Spezialistin für romantische Komödien, machte Regisseur Rob Reiner (u.a. „Misery”, „Eine Frage der Ehre”, ” Hallo, Mr. President”, „Das Beste kommt zum Schluss”) 1989 den Komödienhit des Jahres. Meg Ryan und Billy Chrystal brillierten in den Hauptrollen und lieferten u.a. eine Szene ab, die nun wohl jeder kennt und die eine der berühmtesten der Filmgeschichte geworden ist: Harry und Sally sitzen in einem New Yorker Restaurant, als Harry behauptet, er würde es merken, wenn ihm eine Frau sexuelle Befriedigung vortäuscht. Also beschließt Sally ihn kurzerhand vom Gegenteil zu überzeugen, und spielt ihrem Gegenüber und dem ganzen restlichen Restaurant an Ort und Stelle orgiastische Verzückung vor. Gekonnt, denn die ältere Dame am Nebentisch verlangt fasziniert von der Kellnerin: „Ich will genau das Gleiche, was sie hatte.”   Nach dem Film jetzt also die Adaption für die Theaterbühne: Die Bühnenfassung von „Harry und Sally” von Marcy Kahan richtet den Hollywoodklassiker originell und geschickt für die Bühne ein und bildet so die ideale Grundlage für einen ebenso schlagfertig-witzigen wie romantischen Theaterabend. Die Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig bringt den köstlichen Stoff in Tuttlingen auf die Bretter der Theaterbühne. Pointiert witzige Dialoge und eine herzzerreißend romantische Liebesgeschichte liefert „Harry und Sally” in ihrer Inszenierung auch auf der Bühne – und dazu eine hervorragende Besetzung: Sally wird von Jana Kozewa gespielt, die man auch als Fernsehschauspielerin aus zahlreichen Comedy-Serien kennt (u.a. „Girl friends”/ZDF oder „Mensch, Markus”/SAT1, für die es 2004 den Deutschen Comedy-Preis gab). Andreas Elsholz, lange Jahre allabendlich in der Erfolgsserie GZSZ zu sehen, schlüpft in die Rolle des Harry. Und hier ist der attraktive Schauspieler nicht nur äußerlich eine ideale Besetzung. Außerdem dabei sind Leena Fahje und Andreas Werth.   Karten für den unterhaltsamen Theaterabend sind noch im verbilligten Vorverkauf erhältlich. Sie kosten 15,40 bis 24,20 € (alle Preise jeweils inkl. Gebühren ggfs. zzgl. Versand). Zu haben sind sie bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”), wo auch ein telefonischer Kartenservice unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet wird, und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Karten gibt es auch online unter www.tuttlinger-hallen.de.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.