Werbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,   die zweite Hälfte des diesjährigen TUTTLINGER LITERATURHERBST läutet am kommenden Montag, 24. Oktober, ANDREAS ALTMANN ein. In seiner Rezension für die WELT („Mit Sex gegen das Scheißleben”) über dessen aktuelles Buch schreibt Hermann Weiß: „Schon „Scheißleben” war ein Stück schmerzhafte Selbstentblößung. „Frauen.Geschichten” nun ist ein Buch, in dem Altmann die Hosen herunterlässt. Hier geht es, buchstäblich, um die nackte Existenz. Und darum, dass es die Frauen waren, die ihm – wie er sagen würde – den Arsch gerettet haben.” Und Altmann selbst trailert sein aktuelles Buch hier selbst an: https://www.youtube.com/watch?v=-RFPniy7uKk   Der beiliegende Medienbericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese nächste Veranstaltung unserer Buch- und Autorenreihe 2016. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz Königstr. 39 78532 Tuttlingen   Tel. +49 (0) 7461 96627430 Fax. +49 (0) 7461 96627421 Mail michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de   TEXT UNSERER MEDIENINFO   Stadthalle Tuttlingen am 24. Oktober – Ein enfant terrible der Literaturszene widmet sich den Frauen seines Lebens – Andreas Altmann beim Tuttlinger Literaturherbst – Neues Buch „Frauen.Geschichten” –Karten noch im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Den letzten Leseabend im Oktober gestaltet beim „13. Tuttlinger Literaturherbst” in der Stadthalle Tuttlingen am Montag, 24. Oktober, Andreas Altmann. „Frauen.Geschichten.” hat er sein neues Buch genannt, das er den Frauen seines Lebens gewidmet hat. Und das enfant terrible der Literaturszene hat da natürlich einiges zu erzählen – Ernsthaftes, Nachdenkliches und Trauriges, aber brüllend Komisches. Das tut Altmann in der ihm eigenen poetischen Sprache. Karten für die Veranstaltung, die um 20 Uhr beginnt, sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Der mittlerweile 66-Jährige, aus Altötting stammende und in Paris lebende Reiseautor, Reporter und Schriftsteller liest „Frauen.Geschichten”. Frauen sind für Altmann Wundergeschöpfe: anbetungswürdig und inspirierend. Doch auch rätselhaft und manchmal sogar furchteinflößend. Sein neues Buch ist den Frauen seines Lebens gewidmet. Andreas Altmann erzählt seine "Frauen.Geschichten", offen, schnörkellos und sehr persönlich. Er schwankt zwischen „rauhbeiniger Deftigkeit” und sanfter Poesie Der Leser erfährt etwas vom mitreißenden und gelegentlich auch anstrengenden Drama zwischen Frau und Mann, vom Wunder der Liebe, aber auch von Enttäuschung, Lüge, Zurückweisung und Betrug. Es sind beglückende, aber auch traurige Momente dabei, beängstigend schwere und heiter-leichte, ja, aberwitzig lustige, die Andreas Altmann in seiner poetischen Sprache schildert … „Ich werde nur von Begegnungen berichten, die auf irgendeine Weise entscheidend waren. Oder bei denen etwas Außergewöhnliches passierte. Begegnungen mit Frauen also, die mich prägten. Von denen ich – jenseits der sinnlichen Freuden – etwas begriffen habe. Über sie, über mich, über die Welt”, sagt der Autor.   Andreas Altmann studierte Psychologie und Jura und arbeitete u.a. als Taxifahrer, Schauspieler, Anlageberater, Nachtportier und Dressman. Nach einer Ausbildung und mehreren Engagements als Schauspieler lebte er in einem indischen Ashram und einem Zen-Kloster in Kyoto. Lange Reisen führten ihn durch Afrika, Asien und Südamerika. Er veröffentlichte Reportagen in Magazinen wie Geo, Stern und Merian. Andreas Altmann ist für seine Bücher (seit 1996 hat er 17 Titel veröffentlicht) und Reportagen mehrfach ausgezeichnet worden.   Karten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. Sie kosten 11,- € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.  
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de
(Visited 1 times, 1 visits today)