Werbung:
1822direkt

Sehr geehrte Damen und Herren,   vor ausverkauftem Haus gastiert am kommenden Sonntag, 19. März, erstmals das CALMUS ENSEMBLE erstmals in der Stadthalle Tuttlingen. Für die Konzerteinführung konnten wir jetzt den Bariton des Ensembles, Ludwig Böhme, gewinnen. Er spricht über Geschichte und Arbeit des Ensembles und natürlich übers aktuelle Programm „Luthers Lieder”. In der so prominent besetzten Einführungsveranstaltung (um 18:15 Uhr) steht aus Tuttlingen Dr. Stefan Metzger mit Böhme im Frage-/Antwortspiel auf der Bühne … wir wären dankbar, wenn Sie darauf noch besonders hinweisen könnten. Der Eintritt ist frei.   Die beiliegende aktualisierte Medieninfo mit neuen Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert; für eine redaktionelle Vorankündigung sind wir dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.   Für Ihre Fragen und/oder Materialwünsche stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Am Sonntag: Calmus Ensemble garantiert höchste Stimmkultur – Programm „Luthers Lieder” am 19. März in der Stadthalle Tuttlingen – Kostenlose Einführung mit Bariton Ludwig Böhme ab 18:15 Uhr – Sänger im Gespräch mit Dr. Stefan Metzger   Tuttlingen. Zum herausragenden Konzerterlebnis mit einer der besten Vokalformationen der Welt organisiert die Stadthalle Tuttlingen am kommenden Sonntag, 19. März, auch eine besondere Einführung: Bariton Ludwig Böhme vom Calmus Ensemble aus Leipzig konnte dafür gewonnen werden. Im Gespräch mit Dr. Stefan Metzger, Lehrer am Tuttlinger Immanuel-Kant-Gymnasium und Lehrbeauftragter am Seminar Rottweil, spricht der Sänger am Sonntag ab 18:15 Uhr über die Entstehungsgeschichte und die Arbeit seines Ensembles, aber auch über das Programm, das sich „Luthers Liedern” widmet und im Anschluss ab 19 Uhr zu hören sein wird. Der Besuch des informativen Einführungsvortrags ist für Konzertkarteninhaber kostenlos. Nur noch eine Handvoll Karten sind für das Konzert mit Isabel Jantschek, Sopran, Sebastian Krause, Countertenor, Manuel Helmeke, Bass, Tobias Pöche, Tenor, und Ludwig Böhme, Bariton, im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Calmus steht für gesangliche Extraklasse. Die breite Palette an Klangfarben, ihre Musizierfreude, ihre Klangkultur, aber auch ihre abwechslungs- und einfallsreichen Programme begeistern immer wieder – hierzulande und international. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz zeichnen das Ensemble aus und haben es zu einem der besten A-cappella-Klangkörper unserer Zeit gemacht. Für „Luthers Lieder” hat Calmus aus den vielfältigen Lutherliedern Collagen zusammengestellt, die vom Mittelalter, der Renaissance und der Romantik bis in die Moderne reichen und Martin Luthers Lieder von den unterschiedlichsten Seiten beleuchten – eine große Hommage an den Reformator Martin Luther!   Ludwig Böhme, Jahrgang 1979, ist Sänger, Dirigent, Dozent und Arrangeur. Im Vogtland geboren, war er von 1989 bis 1998 Mitglied im Thomanerchor Leipzig und arbeitete nach seiner Chorzeit bis 2002 als Assistent des Thomaskantors. Er studierte an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy”. Nach dem Diplom mit Auszeichnung folgte ein Aufbaustudium mit Konzertexamen. Seine Lehrer waren u.a. Georg Christoph Biller und Horst Neumann, Kurse bei den King’s Singers, Ton Koopman und Morten Schuldt-Jensen gaben weitere Impulse. Böhme ist Mitbegründer und Bariton des Leipziger Calmus Ensembles und singt mit der Formation, mit der er in den vergangenen zehn Jahren einige der wichtigsten internationalen Wettbewerbe gewann und für die CD „Lied:gut!” 2009 mit einem ECHO-Klassik in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen” ausgezeichnet wurde, weltweit ca. 70 Konzerte jährlich. Dazu kommen Auftritte bei den großen Musikfestivals in Deutschland (z. B. Schleswig-Holstein Musik Festival, Dresdner Musikfestspiele, Kultursommer Rheinland-Pfalz, Bachfest Leipzig), in vielen Ländern Europas, Südamerikas und in den USA. Seit 2002 leitet er den Kammerchor Josquin des Préz und unterrichtet seit 2007 Dirigieren an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale. Er ist auch als Arrangeur und Komponist (Contemporary A cappella Recording Award 2004) erfolgreich. 2012 wurde Ludwig Böhme Leiter des Leipziger Synagogalchores, der seit über 50 Jahren synagogale und jiddische Musik zum Klingen bringt und sich damit auch als politischer Botschafter international profiliert hat. „Trotz seiner vielfältigen Engagements hat uns Ludwig Böhme spontan zugesagt, für eine Einführung fürs Tuttlinger Publikum direkt vor seinem Auftritt zur Verfügung zu stehen”, freut sich Stadthallenchef Michael Baur.   Nur noch wenige Einzelplätze stehen für das Calmus Gastspiel in der Stadthalle Tuttlingen zur Verfügung. Diese allerletzten Karten gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT im verbilligten Vorverkauf. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.      
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de
(Visited 5 times, 1 visits today)