Werbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,   der letzte Abend der Konzertspielzeit 2015/16 in der Stadthalle Tuttlingen steht bevor. Und er bringt ein Konzert, das gleichzeitig Abschluss und Höhepunkt unserer laufenden Abo-Spielzeit sein wird. Mit dem britischen Stargeiger DANIEL HOPE und dem KAMMERORCHESTER BASEL freuen wir uns auf musikalische Gäste von Weltformat. Das Programm bringt u.a. Werke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Arvo Pärt u.a.. Wir freuen uns auf ein herausragendes Konzertereignis zum Abschluss der Saison …   Die beiliegende aktualisierte Medieninfo mit neuen Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert; für eine redaktionelle Vorankündigung sind wir dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen und/oder Material-/Kartenwünsche stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz Königstr. 39 78532 Tuttlingen   Tel. +49 (0) 7461 96627430 Fax. +49 (0) 7461 96627421 Mail michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Saisonabschluss fürs Konzertabo – Noch gibt es Karten fürs Klassik-Highlight – Am 12. Mai kommt Stargeiger Daniel Hope mit dem Kammerorchester Basel – Auf dem Pogramm: Bach, Vivaldi und andere – Weltklasse in der Stadthalle Tuttlingen   Tuttlingen. Hochkarätig wird das Saisonfinale in der Stadthalle Tuttlingen: Mit dem britischen Stargeiger Daniel Hope und dem renommierten Kammerorchester Basel präsentieren die Tuttlinger Hallen am Donnerstag, 12. Mai, einen letzten Höhepunkt der Spielzeit 2015/16. Freunde der klassischen Musik dürfen sich auf musikalische Unterhaltung auf Weltklasseniveau freuen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Anders Kjellberg Nilsson (33), selbst einer der führenden Geiger Norwegens. Das Konzert in der Stadthalle Tuttlingen beginnt um 20 Uhr. Zuvor gibt es bereits ab 19:15 Uhr eine kostenlose Einführung im Kleinen Saal der Stadthalle Tuttlingen. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf, Restkarten, wenn der Vorrat reicht, auch am Konzerttag ab 19 Uhr an der Abendkasse zu haben.   Das letzte Abokonzert der zu Ende gehenden Spielzeit bringt mit dem Briten Daniel Hope (Geige) einen Solisten von Weltruf und mit dem Kammerorchester Basel ein Ensemble der Spitzenklasse, das schon mit Größen wie Cecilia Bartoli, Sol Gabetta, Angelika Kirchschlager, Sabine Meyer oder Angela Hewitt konzertiert hat. In die Reihe renommierter Solisten, welche bereits gemeinsam mit dem Orchester auf der Bühne standen, reiht sich mit Daniel Hope am 12. Mai eine weitere Größe der internationalen Klassik-Szene ein. Der britische Geiger ist seit 25 Jahren als virtuoser Solist und Kammermusiker auf den Bühnen der Welt unterwegs. Er ist bekannt für seine musikalische Vielseitigkeit und Kreativität, er ist seit 2007 Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon und er erhielt für seine inzwischen mehr als 25 Aufnahmen Auszeichnungen wie den Classical Brit Award, den Deutschen Schallplattenpreis, den belgischen Prix Caecilia, den französischen Diapason d’Or, sechs ECHO-Klassik-Preise und zahlreiche Grammy-Nominierungen. Der London Observer bezeichnete Daniel Hope als den „aufregendsten britischen Geiger seit Jacqueline du Pré.”   In Tuttlingen trifft Hope auf ein ebenbürtiges Orchester: In Basel verankert, aber international erfolgreich, begeistert das 1984 gegründete Kammerorchester Basel allerorts sein Publikum. Energiegeladene, vor Musizierfreude sprühende Konzerte sind das Markenzeichen dieses kreativen Spitzenorchesters, das 2015 bereits zum dritten Mal mit dem ECHO Klassik-Preis ausgezeichnet wurde. Als eines der wenigen Ensembles seiner Art ist das wandlungsfähige Kammerorchester auf Barockinstrumenten ebenso zu Hause wie in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Einladungen zu den wichtigsten Konzertorten und Festivals der europäischen Klassikszene gehören für das Orchester seit Jahren in den Tourneekalender. Diverse CD-Einspielungen bei renommierten Klassiklabels wie Sony, Deutsche Harmonia Mundi, RCA Records und OehmsClassics zeugen von der exzellenten Qualität des Klangkörpers. Das Orchester spielt mit Vorliebe unter der musikalischen Leitung der eigenen Konzertmeister und schätzt die Zusammenarbeit mit wechselnden Gastdirigenten.   Das Zusammenspiel des Kammerorchesters Basel mit dem Violinisten Daniel Hope wartet in Tuttlingen neben Stücken von Klassik-Größen wie Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach  und  Felix Mendelssohn-Bartholdy  auch mit Kompositionen von Philip Glass, Arvo Pärt, Bela Bartok (der sein Divertimento für Streichorchester 1939 für Paul Sacher und das Basler Kammerorchester schrieb) und Bechara El Khoury auf. Bei Bach wird Anders Kjellberg Nilsson den Taktstock beiseite legen und die 1. Solovioline übernehmen, Daniel Hope die zweite. Bei den Stücken von Glass und Vivaldi ist es dann gerade umgekehrt.   Ab 19:15 Uhr wird es eine kostenlose Einführung in den Abend geben, die die Kursstufe Musik der Tuttlinger Gymnasien unter Leitung ihrer Lehrerin Stefanie Diesch bestreitet. Unter den engagierten Schülerinnen und Schüler, die die Einführung gestalten, ist auch der junge Tuttlinger Geiger Johannes Ascher, der selbst in diesem Jahr schon als Solist beim Neujahrskonzert seine hohe musikalische Klasse und Virtuosität auf der Stadthallenbühne unter Beweis gestellt hat.   Karten für diesen herausragenden Klassikabend in der Stadthalle Tuttlingen gibt es noch bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT ab einem Preis von 39,60 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Die Veranstaltung kann auch mit Preisvorteil im Wahlabo (nach-)gebucht werden. An der Abendkasse sind, Verfügbarkeit vorausgesetzt, Karten ab 41,- € erhältlich.    
Werbung: Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de
(Visited 1 times, 1 visits today)