Werbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,   die einzige Opernaufführung bis zum Jahresende in der Stadthalle Tuttlingen bringt mit Giacomo Puccinis LA BOHÈME eines der populären Meisterwerken der Musikgeschichte und die meistgespielte italienische Oper weltweit. Die Premiere im September in Pforzheim erhielt sehr gute Kritiken, nachdem ja auch bereits die „Nabucco”-Inszenierung des Stadttheaters Pforzheim im Frühjahr in Tuttlingen gefeiert wurde. Freuen Sie sich erneut auf eine spannende Inszenierung!   Die beiliegende Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung, die in der Stadthalle Tuttlingen stattfindet. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz Königstr. 39 78532 Tuttlingen   Tel. +49 (0) 7461 96627430 Fax. +49 (0) 7461 96627421 Mail michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de   TEXT UNSERER MEDIENINFO   Große Oper auf der Stadthallenbühne: „La Bohème” – Stadttheater Pforzheim inszeniert Puccinis Klassiker – Am 24. November in der Stadthalle Tuttlingen – Karten jetzt im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Große Oper wartet aufs Publikum, wenn am Donnerstag, 24. November, Giacomo Puccinis „La Bohème” auf die Bühne kommt. Die Oper in vier Bildern nach dem Roman „Scènes de la vie de Bohème” von Louis Henri Murger gehört zu den populären Meisterwerken der Musikgeschichte und wird hier vom Stadttheater Pforzheim inszeniert. Puccinis Werk hat alles, was die Oper zu einer so faszinierenden Gattung macht. Bei der Premiere in Pforzheim, die dort am 15. September die Spielzeit eröffnete, wurde die Leistung der Sänger vom Publikum lautstark gefeiert. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr. Bereits ab 19:15 Uhr wird eine kostenlose Werkseinführung durch den Dramaturgen des Theaters Pforzheim im Kleinen Saal der Stadthalle angeboten. Der Vorverkauf läuft, Einzelkarten sind regulär ab 19,80 € (inkl. VVK-Gebühren) zu haben. Tickets können aber auch im Wahlabo mit erheblichem Preisvorteil (nach-)gebucht werden.   So opulent das Programmangebot der Stadthalle Tuttlingen in diesem Jahr ist, so rar gesät sind die Termine für Opernfreunde. Dafür kommt mit „La Bohème” im November eine große Inszenierung an die Donau. Giacomo Puccini (1858 –1924) legte  mit „La Bohème”,  einer der schönsten italienischen Opern, die je geschrieben wurde, den Grundstein zu seinem anhaltenden Weltruhm. Bis heute erfreut sich die  Liebesgeschichte aus dem Pariser Künstlermilieu größter Beliebtheit beim breiten Publikum. Wie schon bei der umjubelten „Nabucco”-Aufführung im April    zeichnet das Theater Pforzheim – gern gesehener Stammgast in Tuttlingen – für die Umsetzung verantwortlich. Chor, Extrachor und Kinderchor des Theaters Pforzheim und die Badische Philharmonie Pforzheim inszenieren mit Solisten und unter musikalischer Leitung von Markus Huber Puccinis Meisterwerk.   Paris um 1900. Der Schriftsteller Rodolfo, der Maler Marcello, der Philosoph Colline und der Musiker Schaunard teilen sich eine Dachmansarde. Vom Erfolg können die vier Künstler bisher nur träumen. Einzig Schaunard konnte eine seiner Kompositionen verkaufen und lädt seine Mitbewohner ins Stammcafé ein. Rodolfo bleibt zurück. Es klopft an der Tür, und als Mimi (eine Seidenstickerin) Einlass begehrt, verlieben sich die beiden sofort ineinander. Derweil begegnet Marcello im Trubel von Paris seiner Ex-Geliebten Musette. Sie ist zwar mit einem reichen Snob liiert, doch trennt sie sich kurzerhand von ihm und kehrt zu ihrem Maler zurück. Das Glück scheint perfekt – vorerst! Denn bald werden Liebe und Glück von Existenzängsten, Eifersüchteleien und Mimis tödlicher Krankheit überschattet …   Puccinis Oper vereint ihre Figuren in einem packenden Dreiklang aus Liebe, Kunst und Leidenschaft. Als Vorlage diente Henri Murgers Roman „Scènes de la vie de Bohème”. Auf der Opernbühne erwachen dessen Figuren – arme Poeten und Künstler, Näherinnen, zweifelhafte Damen aus der Halbwelt – zu neuem Leben, beseelt von Puccinis betörender Musik. So wird „La Bohème” zum Fest für Augen und Ohren, das zugleich Herz und Seele berührt.   Karten für den packenden Opernabend in der Stadthalle Tuttlingen gibt es jetzt bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT ab einem Preis von 19,80 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Die Veranstaltung kann auch mit Preisvorteil im Wahlabo gebucht werden.  
Werbung:
Die neuesten Produkte auf dem Marktplatz von Einkaufen-in-Vs.de
(Visited 1 times, 1 visits today)