Pressemitteil. HEINO am 27.06.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,   bei „Wetten dass …?” war er schon, am Samstag (4. Mai) – das Feuilleton landauf, landab vermeldet es heute – tritt er bei „Deutschland sucht den Superstar” auf. Bei uns ist HEINO mit seinem Sensationsalbum „MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN”, mit Rockband und Totenkopfemblem am 27. Juni live zu Gast. Und im Gepäck hat er keine „schwarze Barbara” und  keinen „Enzian”, sondern Coversongs von den Ärzten, von Rammstein, Nena oder den Fantastischen Vier. Heinos Hommage an die deutsche Popmusik zündet, der Volksmusiker rockt, die bisherige Klientel ist irritiert, einstige Heino-Verächter begeistert. So dürfte das Event am 27. Juni Fans und Neugierige aus der ganzen Region nach Tuttlingen locken …   Beigefügt finden Sie einen aktuellen Pressebericht mit Fotos. Bitte veröffentlichen Sie den beiliegenden Bericht für Ihre Leser-/HörerInnen und nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf – nach Möglichkeit mit Fotos und Logo. Herzlichen Dank.   Wenn Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de         TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Stadthalle Tuttlingen am 27. Juni: Heino kommt! – Schlager-Altmeister hat den Rock entdeckt – Mit Sensationsalbum „Mit freundlichen Grüßen” erfolgreich – Eine der Überraschungen des Musikjahres – Auf Platz 1 der Album- und Download-Charts – Rockarena statt Musikantenstadl – Rammstein statt Enzian – Karten im Vorverkauf günstiger   Tuttlingen. Am Samstag soll er Dieter Bohlens dümpelnde Castingshow „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)” mit einem Gastauftritt aus dem Quotentief holen. Im Januar schoss sein neues Album auf Platz 1 der Album- und Download-Charts. Und im Juni steht er live auf der Bühne der Stadthalle Tuttlingen: Heino ist in aller Munde. Der Schlager-Altmeister hat im zarten Alter von 74 Jahren den Rock für sich entdeckt – mit den Coversongs seines Albums „Mit freundlichen Grüßen”, mit seiner markanten schwarzen Sonnenbrille, mit Rockband und mit Totenkopfring steht Heino am Donnerstag, 27. Juni, in der Stadthalle Tuttlingen auf der Bühne. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Fast 50 Jahre Showgeschäft. Mehr als 50 Millionen verkaufte Tonträger. Ein Bekanntheitsgrad von sagenhaften 99 %. Drei Mal – 1972, 1973 und 1980 – verfehlte Heino mit dem dritten Rang die Spitze der deutschen Album-Charts nur knapp, jetzt, im Januar 2013 schaffte er es endlich zum ersten Mal auf die Nummer 1-Position in den Charts. Keine Frage, mit seinem aktuellen Album „Mit freundlichen Grüßen” hat Heino den größten Coup des Musikjahres gelandet. Und das mit einem Projekt, mit dem der blonde Sänger aus Bad Münstereifel seine gewohnten musikalischen Pfade verlassen hat. Keine volkstümlichen Klänge, keine schlageresken Sounds – alles klingt zeitgemäß. Statt Schunkelmusik überraschte der Volksmusiker mit Covers von Songs der Ärzte, von Rammstein oder den Fantastischen Vier. Tradition trifft Zeitgeist bei Heinos Hommage an die deutsche Popmusik. Die Volksmusik-Klientel ist irritiert, einstige Heino-Verächter begeistert. Der nimmt sich Pop-Nummern wie „Haus am See” von Peter Fox oder Nenas „Leuchtturm” ebenso vor wie Rocktitel von den Ärzten („Junge”) oder den Sportfreunden Stiller. Sogar an harten Rock von Rammstein und Oomph! wagt er sich heran und präsentiert daneben HipHop von den Fantastischen Vier („MfG”). Als roter Faden dient, was funktioniert und den Meister selbst zu begeistern vermag. Heinos unverwechselbare Stimme verleiht den Titeln einen eigenen Sound, selbst wenn seine Versionen instrumental und kompositorisch sehr nah an den Originalen bleiben. Musikalische Ernsthaftigkeit trifft auf inhaltliches Augenzwinkern.   Auf der Bühne und im Publikum regiert der Spaß, wenn Heino, bürgerlich Heinz Georg Kramm, mit Rockband, Lederjacke, schwarzem Totenkopfring und E-Gitarre Songs deutscher Rock- und Hip-Hop-Bands covert. Was bleibt ist einzig Heinos markanter Bariton. Der erinnert noch an den selbsternannten Barden der Nation, der mit Liedern wie "Karamba, karacho, ein Whisky", "Die Schwarze Barbara" oder "Blau blüht der Enzian" Erfolge feierte. Der gebürtige Düsseldorfer und gelernte Konditor ist plötzlich Kult – auch bei denen, die bislang eher die Nase über ihn rümpften. Mit „seinen” Pop-, Rock-, Punk- und HipHop-Songs ist Heino im musikalischen Mainstream angekommen. So tritt der Sänger im Sommer zum ersten Mal im Münchner Olympiastadion auf: Beim "Sommernachtstraum" wird er neben Nena und Scooter auf der Bühne stehen und sein Nummer 1-Album vor über 50.000 Besuchern präsentieren.   Das schwarze Rockmobil mit Totenkopfemblem auf der Motorhaube macht am 27. Juni in Tuttlingen Station. Tickets für diesen Abend gibt es für 32,20 € (Stehplätze) oder 37,70 € (Sitzplätze, jeweils einschl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”). Ein telefonischer Kartenservice ist dort unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de, außerdem bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. FestivalpassinhaberInnen können dieses Konzert mit ihrer Dauerkarte für den Honberg-Sommer besuchen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.