Pressemitteil. “LAUTER LUGEBEITEL” am 16.02.2013

 Sehr geehrte Damen und Herren,   es gibt ein Leben nach der Fasnet. Und das bringt bei uns am 16. Februar ein Gastspiel des beliebten Tuttlinger Laientheaterensembles GÖSCHLE MUURÄR. In breitem Tuttlinger Dialekt bringt die Gruppe um Harald Bacher in der kommenden Woche am Samstag die turbulente Verwechslungskomödie „LAUTER LUGEBEITEL” von Walter G. Pfaus auf die Bühne. Bereits 2006 spielten sie das Stück mit großem Erfolg; damals allerdings in der Aula des IKG. Jetzt geht’s also auf die große Bühne …   Der beiliegende Pressebericht mit aktuellen Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de       TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Lustig auch nach der Fasnet: Theaterabend in der Stadthalle Tuttlingen – Am 16. Februar kommen „Lauter Lugebeitel” – Göschle-Muurär vor großem Publikum in der Stadthalle  – Turbulente Verwechslungskomödie im Wohnzimmer der Böckles – Vier-Akter im Tuttlinger Dialekt – Schon 2006 ein Publikumsrenner – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Am kommenden Samstag steht die Tuttlinger Laienspielgruppe Göschle Muurär endlich wieder auf der Bühne. Allerdings nicht in der angestammten Aula des IKG, sondern – zum zweiten Mal in ihrer jungen Geschichte – in der Stadthalle Tuttlingen: Am Samstag, 16. Februar, zeigen die Göschle Muurär dort ihre heitere und turbulente Komödie „Lauter Lugebeitel” in Tuttlinger Mundart. Beginn der Vorstellung ist um 20.00 Uhr. Karten sind noch an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.   Walter G. Pfaus präsentierte mit der Verwechslungskomödie „Lauter Lugebeitel” ein Glanzstück. Das Publikum darf sich auf witzige Wortspiel und reichlich Situationskomik freuen, bei der kein Auge trocken bleibt. Der Inhalt der temporeichen und unterhaltsamen Komödie ist schnell erzählt: Bei Alois und Alexa Böckle reicht das Geld hinten und vorne nicht. Da bleibt nur die Hoffnung auf die reiche Erbtante aus Amerika. Als die ihren Besuch ankündigt, wird’s brenzlig – immerhin hat Alexa ihr einiges vorgeschwindelt. Hilfe naht, denn wozu hat man Schauspielbegabte Freunde? So finden sich ein Butler, ein Hausmädchen und der Chauffeur mit Nobelkarosse. Alles könnte so schön laufen, ja wenn da nicht das ein oder andere schief ginge … Außerdem tragen der überraschende Besuch der Schwiegermutter von Alexa und ein gerissener Einbrecher dazu bei, ein himmelschreiend-komisches und äußerst turbulentes Chaos anzurichten. Wer bei dieser Lügengeschichte den letzten Trumpf ausspielt, bleibt bis zum Schluss ungewiss.    Die Laienspielgruppe Göschle-Muurär – Alt-Tuttlingerisch für ein brabbelndes Kleinkind – wurde 2001 vom Tuttlinger Harald Bacher gegründet. Seit Beginn hat sich die Theatergruppe dem Dialekt ihrer Heimatstadt verschrieben und spielt Stücke vom Bauernschwank über Krimis bis hin zum Boulevardstück. Die Laienspielgruppe ist Mitglied im Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. Mit „Lauter Lugebeitel” begeisterten die Göschle Muurär bereits 2006 ihr Publikum, damals in der Aula des IKG. Das Stück zählt bis heute zu den erfolgreichsten in der jungen Geschichte der Theatergruppe, die – dank einem Entgegenkommen des neuen Stadthallencaterers Günther Kummerländer – am Samstag auch selbst die Bewirtung der Gäste im traditionellen „Göschle Muurär Ambiente” übernimmt. „Es gab hier Absprachen aus der Zeit vor dem Engagement des neuen Stadthallenwirts, der der Gruppe nun ausnahmsweise für einen Abend das Terrain überlässt”, erklärt Stadthallenchef Michael Baur.   Karten für diesen Theaterabend in der Stadthalle Tuttlingen sind noch im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 11 € (inkl. 10% Vorverkaufsgebühr) erhältlich. Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de. Zusammen mit weiteren Veranstaltungen kann „Lauter Lugebeitel” auch im Wahlabo mit Preisvorteil gebucht werden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.