Pressemitteil. RAINHARD FENDRICH am 22.10.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,   seine Premiere in der Stadthalle Tuttlingen feiert am 22. Oktober RAINHARD FENDRICH. Er geht bei uns mit Trio und mit dem neuen Album „Besser wird’s nicht …” (VÖ: 30.04.2013) auf die Bühne. Fendrich gehört zu den größten Künstlern, Entertainern und Schauspielern aus dem Nachbarland Österreich. Mit einem „Best of” Programm seiner größten Hits und Evergreens (u.a. "Weus`d a Herz hast wia a Bergwerk", „Es lebe der Sport” oder “Macho  Macho”) könnte er allein zwei Konzertabende füllen. Auf seinen Auftritt dürften sich Fans in der gesamten Region freuen.   Beigefügt finden Sie einen aktuellen Pressebericht mit Fotos. Bitte veröffentlichen Sie den beiliegenden Bericht für Ihre Leser-/HörerInnen und nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf – nach Möglichkeit mit Fotos und Logo. Herzlichen Dank.   Wenn Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de         TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG     Stadthalle Tuttlingen: Rainhard Fendrich kommt am 22. Oktober – Neues Album kommt Ende April – Programm „Besser wird’s nicht…” – Autor und Interpret von Tophits wie "Weus`d a Herz hast wia a Bergwerk", „Es lebe der Sport” oder “Macho  Macho” – Erfolge auch mit Austria 3 – Entertainer, TV-Star, Popsänger und Schauspieler – Karten jetzt im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Nach zwei Auftritten beim Honberg-Sommer folgt jetzt das erste Hallenkonzert des größten lebenden Liedermachers und Popstars Österreichs in Tuttlingen: „Besser wird’s nicht…” (so der Titel der aktuellen Tour) verspricht Rainhard Fendrich für sein Konzert am Dienstag, 22. Oktober, in der Stadthalle Tuttlingen. Das gleichnamige neue Album erscheint Ende April. Fendrich spielt die neuen Lieder, aber selbstredend auch seine alten Hits, im Herbst 2013 mit einer Trio-Besetzung. Das verspricht ein „Hautnah”-Erlebnis. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.   „Besser wird’s nicht…” Nein, auf die Qualität seiner Lieder bezieht sich der Titel des neuen Albums selbstverständlich  nicht. Wer zehn Nr. 1 Alben, 24 mal Gold und 27 x Platin für seine Platten und CDs eingeheimst und Hits mit Evergreen-Status wie „Strada del Sole”, „Schickeria”, „Es lebe der Sport” oder „Macho Macho” geschrieben hat, ist da unverdächtig. Dem Liedermacher Fendrich geht es mit dem Titel, den er für sein neues Album gewählt hat, um die allgemeinen Umstände des Lebens, um den Umgang mit der Wirtschaftskrise, unserer Welt und der Natur. All diese Themen kleidet Fendrich für sein Publikum in gewohnt eingängige und „hitverdächtige” Lieder – kritisch, eigenwilligen und bisweilen mit messerscharfen Texten, die im Gedächtnis haften bleiben. Da geht es um die Freiheit, die man nur in seiner Seele findet, oder um den Montagsstress im Straßenverkehr. Rainhard Fendrich macht sich Gedanken über häusliche Gewalt, Fremdenhass und das „Wegschauen”, wo Mut und Zivilcourage gefragt wären. Er geißelt die Doku-Soaps und legt – hier und da auch mit viel Humor – den Finger in die Wunden unserer Zeit.   Die neuen Lieder, aber selbstredend auch alte Hits wie "Weus`d a Herz hast wia a Bergwerk", “Manchmal denk i no a di, „Tango korrupti” oder “Macho Macho”, die seine im Nachbarland einmalige Karriere begründeten, wird Rainhard Fendrich im Herbst 2013 in seinen Konzerten live präsentieren – ganz „intim” in einer Trio-Besetzung. Das verspricht eine intensiv Begegnung mit dem Ausnahmekünstler und erfrischend neue Arrangement bekannter Stücke. So spannt der Mann, den viele für einen unserer letzten großen Entertainer halten, den musikalischen Bogen zwischen der Vergangenheit und heute. Auf das Publikum wartet eine Reise in die etwas andere, faszinierende Welt eines Künstlers, der weit mehr ist als der beliebteste Austropop-Star   Der 57-jährige Austropop-Star aus Wien-Alsergrund begann 1980 zunächst eine Karriere als Schauspieler am Theater an der Wien, unterschrieb aber schon im gleichen Jahr auch seinen ersten Plattenvertrag. Ein Jahr später gelang ihm der große Durchbruch mit dem Sommerhit „Strada del Sole”. Zahlreiche weitere Top-Hits folgten. Spitzenplätze in den Charts erreichte Fendrich aber nicht nur als Solokünstler, sondern auch mit der Supergroup des Austro-Pop Austria 3 zusammen mit Wolfgang Ambros und Georg Danzer. In den 90er Jahren feierte Rainhard Fendrich außerdem Erfolge als Fernsehmoderator (u.a. mit der Moderation der ARD-Sendung „Herzblatt” von 1993 bis 1997). Er sammelte unzählige Gold- und Platin-Auszeichnungen, mehrere Amadeus-Awards und ECHOs, den World Music Award und viele weitere Auszeichnugnen. Keine Frage, Rainhard Fendrich ist im Fernsehen und auf der Konzert- und Musicalbühne Österreichs Entertainer Nummer 1.   Karten für das Konzert von Rainhard Fendrich in der Stadthalle Tuttlingen sind im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 42,30 € (inkl. Gebühren) zu haben. Tickets gibt es noch bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”). Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Tickets sind auch bei allen Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, TUT und VS erhältlich. Online sind Tickets unter www.tuttlinger-hallen.de erhältlich.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.