Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im September 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,   wir können Ihnen heute die Monatsvorschau für November 2013 liefern. In der Stadthalle Tuttlingen und in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen präsentieren wir unserem Publikum wieder eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen und Events. Die Bandbreite ist groß: Von Klassik über Kleinkunst bis zu Show und Lesung spannt sich der Bogen. Bekannte Namen sind dabei, u.a. das weltberühmte MANDELRING QUARTETT, Bestsellerautor AXEL HACKE, ECHO-Preisträger und Liedermacherlegende HANNES WADER, die Grande Dame des deutschen Theaters ELLEN SCHWIERS oder die große Komikerin MARLENE JASCHKE. Alle stehen Sie im November bei uns auf der Bühne – und dürften wieder viel Publikum auch aus der Region und darüber hinaus nach Tuttlingen locken. Lesen Sie mehr in der beiliegenden bzw. nachstehenden Presseinfo.      u.v.a.   Vielen Dank für die Veröffentlichung der einzelnen Termine unserer November-Monatsvorschau für Ihre Leser-/HörerInnen. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltungen auch in Ihre Terminübersichten, Veranstaltungshinweise und Kalendarien aufnehmen. Wenn Sie Fragen haben oder weiteres Material (z.B. Fotos) benötigen, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.   Aktuellste Infos und Programmergänzungen finden Sie online unter www.tuttlinger-hallen.de – wir freuen uns auch dort auf Ihren Besuch!   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur   Geschäftsführer Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Königstr. 45 78532 Tuttlingen   Telefon: (07461) 96627430 Telefax: (07461) 96627421 eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de   Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de       TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG   Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen im November 2013   Samstag, 2. November, 20.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – HELTER SKELTER – Live Classic Rock Das Beste vom Besten der Besten mit den größten Hits der späten 60er, 70er und 80er Jahre. Die sieben Mitglieder der Classic Rock Band Helter Skelter bewahren die Rockmusik der 60er, 70er und Anfang 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts und katapultieren diese bei ihren Liveauftritten fulminant in die Gegenwart. Sie bieten Classic Rock, 100% authentisch und in anspruchsvollster Qualität – egal, ob in intimer Clubatmosphäre oder in großen Konzerthallen. Live spielen sie die größten Rocksongs immer mit Respekt zum Original und mit eigenen Nuancen in der Interpretation.   Veranstalter: Helter Skelter GbR, Winterieden   Freitag, 8. November, 20.00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – GESSLER ZWILLINGE – „Friede, Freude, Eierkuchen“ – Musikkabarett und Comedy aus unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“
Mit Hintersinn und spitzer Zunge führen die Gessler Zwillinge – dahinter verbergen sich zwei der vier Mitglieder der Kultgruppe Acapickels –  durch ihre doppelbödige Charity-Gala, ganz nach dem Motto »die Mittel heiligen die Zwecke«. Mit Leidenschaft tun sie Gutes – vorab sich selbst – und so findet manche Spende ihre finale Bestimmung in der extravaganten Abendrobe der beiden Wohl-Täterinnen.   Immer auf der Suche nach dem geschwisterlichen Nenner, tauschen sie den heimischen gegen den Krisenherd, wo jede munter ihr eigenes Süppchen kocht: gewürzt mit Geschichten über bodenlose Gerechtigkeit und selbst gespendete Affären, leidenschaftlich abgeschmeckt mit grenzenlosen Liedern.

Doch allem Zwist zum Trotz, die Zwillingsliebe obsiegt. In der großkarierten Haute Couture und der gefährlichen Kampfpudel-Dressur-Nummer findet die blonde Zweierkiste letztlich den gemeinsamen Nenner und steckt mit absurdem Witz, perfektem Gesang und synchronem Tanz ihr Publikum in die unverwüstliche Handtasche.   Samstag, 9. November, 20.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – MEINE HEISSE LIEBE, MEINE TASSE KAFFE – Jahreskonzert der Chorgemeinschaft Tuttlingen
Ein vollmundiges Chorkonzert mit der Chorgemeinschaft, dem Projektchor „ Cantutti“ und „Dos Mundos“. Mit vielseitigen Titeln über das beliebteste Getränk der Welt, den Kaffee, bezaubern die beiden Chöre der Chorgemeinschaft Tuttlingen den Zuhörer mit charmanter Kaffeehaus- und Swingmusik über peppige a-cappella-Titel bis hin zum coolen Coffeinblues.
Veranstalter: Chorgemeinschaft Tuttlingen e.V.   Dienstag, 12. November, 18.00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – MOSKAUER KATZENTHEATER – Meine lieben Katzen
In einer einmaligen 2 x 40 Minuten Show mit 25 Katzen, zwei Hunden und acht Clowns präsentiert “EuropaArts“ das legendäre Moskauer Katzentheater auf seiner zweiten Deutschlandtournee mit Dimitri Kucklachev. Die Katzen sind die Stars in dieser Show – sie tanzen auf dem Seil, balancieren Bälle auf ihren Nasen, machen Pfotenstände, springen aus gewaltigen Höhen und überwinden zielsicher komplizierte Irrgärten.

Veranstalter: EuropaArts Konzertagentur, Dresden   Mittwoch, 13. November, 20.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – HANNES WADER –  „Nah dran“-Tour 2013 – Ein Konzert im Rahmen unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“ Sein vierzigstes (!) Album feiert der Grandseigneur der deutschen Liedermacherszene mit einer Tournee. Hannes Wader ist Legende – schon jetzt. Wer kennt nicht „Heute hier, morgen dort“?

Wader, Singer-Songwriter aus der Szene der 60er Jahre, seit 40 Jahren on tour, on stage and on the road, ist Autor und Interpret von Liedern, die intimste Empfindungen ausdrücken, was er seit seinem ersten Album unter Beweis stellt. Er ist aber auch der Volkssänger und der politische Mensch, der Stellung bezieht und damit zu wichtigen Bewegungen in den letzten Jahrzehnten den „Soundtrack“ geliefert hat.
Er mag älter geworden sein, doch seine Liedkunst ist noch immer mit seinem Wader-typischen schwarz-trockenen Humor gewürzt. So wie Wader mit seinem neuen Album „Nah dran“ auf der Höhe der Zeit ist, ist er es – ungeachtet aller Trends und Moden – auch in seinen Konzerten.

Donnerstag, 14. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Kleiner Saal – AXEL HACKE LIEST „Oberst von Huhn und andere Geschichten“- Abschluss des „10. Tuttlinger Literaturherbsts“
Axel Hacke, bekannt durch seinen millionenfach verkauften „Kleinen Erziehungsberater“, ist ein exzellenter Unterhalter. Bei seinen Lesungen zeigt er eindrucksvoll, wie man aus ohnehin brillanten Geschichten durch mehr als mitreißende Vortragskunst das Letzte, Beste, Höchste herausholt!

Jeder kennt das: Man sitzt in einem Restaurant im Ausland, möchte etwas essen, nimmt die Speisekarte zur Hand. Links sieht man die Speisen in der Landessprache verzeichnet, die versteht man oft nicht, rechts in einer Sprache, bei deren Anblick man sich sagt: „Das kommt mir irgendwie bekannt vor….“ Und was liegt dann auf dem Teller, wenn man »Zwiebel ruft an« bestellt hat? Genau, es sind »Onion rings«. Aber was hat man sich unter »Oberst von Huhn breitet sich drastisch in einer Weißweincreme Aus, mit Penne Nudeln Federn und Parmesankäse« vorzustellen?
Axel Hacke hat sich auf Recherche begeben und die schönsten Gerichte aus aller Welt zusammengestellt. Herausgekommen ist dabei ein Sprachführer in die Poesie des Speisedeutschen und gleichzeitig eine Bereicherung für jede Küche.   Samstag, 16. November, 20.00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – RINGSGWANDL „Mehr Glanz“ – Ein Konzert im Rahmen unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“
Eine neue CD, ein neues Bühnenprogramm 2013/14 – das bayerische Multitalent, kommt live in die Angerhalle!
 
Wir werkeln alle rechtschaffen vor uns hin, jeder so gut es geht, und doch beschleicht einen immer wieder das Gefühl, es könnte besser sein. Darum geht es in Ringsgwandls neuem Programm: eigentlich haben wir es alle besser verdient. Unser Leben sollte strahlender sein: Mehr Glanz eben!

Zehn Alben und fünf Musiktheaterstücke hat er das geschafft – dem Tagesspiegel, Berlin, gilt er als „einer der ganz Großen“. Seine Konzerte sind immer noch abgedrehte Vorstellungen, inzwischen aber musikalisch ausgeschlafene Programme. Die neuen Interpretationen seiner alten Songs beweisen die Entwicklung des einstigen Kleinkünstlers zum großen Popmusiker, sagt die SZ heute.

Samstag, 16. November, 19.30 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – LINIE 1 – Das Musical Das Musicalprojekt Linie 1, als Musical 1986 vom Berliner Grips-Theater uraufgeführt und 1988 erfolgreich verfilmt, entstand aus einer Kooperation zwischen der Partnerschaftskommission Tuttlingen-Bex und der Tanzsportgruppe der SFEP Bex mit der Musikschule Tuttlingen, der Theater-AG des Otto-Hahn-Gymnasiums, dem Chor der Gymnasien und der Jugendkunstschule ZEBRA.
Berlin, U-Bahn, Linie1. Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet um 6.14 Uhr auf dem Bahnhof Zoo, auf der Suche nach ihrem „Märchenprinzen“, einem Berliner Rockmusiker. Sie bleibt auf der U-Bahn-Linie 1 hängen, dem „Orientexpress“ nach Kreuzberg. Ihr begegnet ein Kaleidoskop großstädtischer Typen und Schicksale. Mit ihrer Naivität wirkt das Mädchen wie ein Katalysator, provoziert Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden.

Veranstalter: Partnerschaftskommission Bex, Stadt Tuttlingen   Samstag, 23. November, 20.00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – Martin Schury und seine PhilharComiker „Ach, Du meine Hüte“ – Musik, Kabarett und kreative Comedy Nach mehreren erfolgreichen Shows im In- und Ausland präsentieren sich Martin Schury und seine PhilharComiker in Möhringen mit ihrem aktuellen Programm „Ach du meine Hüte“. Wortakrobatisch erhalten die BesucherInnen die allerwichtigsten Informationen, unter anderem zu  weniger wichtigen, aber dennoch nicht zu vernachlässigenden Themen des Alltags unserer Anti-Aging-Gesellschaft. Dabei muss sicher manches gut überdacht werden, um nicht im Regen zu stehen.
Und natürlich sorgen die wohlbehüteten PhilharComiker mit fetzigem Sound für einige musikalische Überraschungen. Werden die vier in der Lage sein, alles unter einen Hut zu bringen? Eines ist sicher, die Comedians werden sich bedeckt halten, zumindest was ihr Haupt betrifft, und das ist die Hauptsache!   Veranstalter: Martin Schury, CH-Wollerau   Samstag, 23. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – SBO JAHRESKONZERT 2013 „Österreich – von Mozart bis Falco“ Auf eine musikalische Entdeckungsreise ins Nachbarland  Österreich begibt sich das Städtische Blasorchester Tuttlingen unter der Leitung von Musikdirektor Klaus Steckeler bei seinem Jahreskonzert 2013.

Mozart, Falco, Johann Strauß, Udo Jürgens, Schrammelmusik, originale Bläsermusik, Romantik, Rock und Pop, Oper oder Musical. Das Städtische Blasorchester Tuttlingen und sein Dirigent Musikdirektor, Klaus Steckeler, haben in dieser bunten Mischung Gemeinsamkeiten entdeckt. So klingt Österreich, das Land mit seiner musikalischen Seele, seiner typischen Lebensart und Atmosphäre voller Kontraste. Die musikalische Reise hat einen Weg und ein Ziel, nämlich Wien als musikalischen Schmelztiegel.

Weiche, romantische Töne werden in diesem kurzweiligen, mit Überraschungen gespickten, Konzertabend ebenso zu hören sein wie fröhliche, moderne Rhythmen. Reisebegleiter des SBOs sind die Nachwuchsorchester, das Blasorchesterle Tuttlingen unter der Leitung von Armin Hertkorn und das Jugendblasorchester Tuttlingen mit seinem Dirigenten Oliver Helbich.   Veranstalter: Städt.Blasorchester Tuttlingen e.V.   Sonntag, 24. November, 19.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Große Saal – MARLENE JASCHKE „Auf in den Ring“ – Am Klavier: Volker Griepenstroh – Sonderveranstaltung aus der Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“ Einen recht skurrilen Beitrag zum Wagner-Jahr 2013, in dem des 200. Geburtstags sowie des 130. Todestags des berühmten Komponisten gedacht wird, liefert Kult-Komikerin Jutta Wübbe alias Marlene Jaschke. Dass Frau Jaschke großer Opern-Fan ist, wissen wir, seit sie einst virtuos »Carmen« sang. Nun hat sie sich den kompletten „Ring des Nibelungen“ angesehen: „Eine wahre Zumutung. Ich habe sofort einen Brief an Herrn Wagner geschrieben.“

Ob – und was – er ihr geantwortet hat, erfährt das Publikum in ihrem neuen Programm „Auf in den Ring!“. Darin geht es geht um Mord und Totschlag, um Entführung und Diebstahl, um Tierquälerei und Brandstiftung, ja, und natürlich auch um die Macht der Liebe und die Liebe zur Macht. Das volle Programm also, inklusive Gesangseinlagen! Denn wie wir Frau Jaschke kennen, wird sie es sich nicht nehmen lassen, in ihrer unnachahmlichen Weise auch die eine oder andere Arie zu schmettern.   Mittwoch, 27. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – ALTWEIBERFRÜHLING mit dem Ensemble Ellen Schwiers – Regie: Katerina Jacob
Um ihrem Leben noch einen Sinn zu geben, erfüllt sich die betagte Martha ihren langgehegten Mädchentraum. Jetzt, nach dem Tod des Ehemanns, will sie es sich gönnen: sie eröffnet ihre eigene Dessous-Boutique mit selbst entworfener Wäsche. Aber Martha lebt im Dorf. Und dort regt sich Widerstand. Aber Martha ist nicht allein. Sie hat drei Freundinnen. Also, dem zuweilen handgreiflichen Versuch, sie von ihrer Idee abzuhalten, stellen sie sich mit Frauen-Power erfolgreich entgegen. Für große Träume ist es nie zu spät!

„Altweiberfrühling“ ist eine entzückende Komödie nach dem Drehbuch des erfolgreichen Kinofilms “Die Herbstzeitlosen” von Stefan Vögel.

Ellen Schwiers (81), die Grande Dame des deutschen Theaters, arbeitet seit bald sieben Jahrzehnten auf der Bühne sowie auch für Film und Fernsehen.

Donnertag, 28. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – DAS MANDELRING – QUARTETT – Mit Katarzyna Mycka (Marimba) – Mit kostenloser Einführung im Kleinen Saal um 19.15 Uhr
Markenzeichen des Mandelring Quartetts sind seine Expressivität und phänomenale Homogenität. Hier trifft das Ensemble, das als eines der besten Streichquartette der Welt gilt, auf Marimba-Virtuosin Katarzyna Mycka. "Höchste Geläufigkeit", "perfekte Anschlagstechnik" und eine "traumhafte rhythmische Präzision" seien charakteristisch für die renommierte Musikerin Katarzyna Mycka, die auf ihrer Konzertmarimba mit den 60 schmalen Holzplatten und Resonanzrohren aus Metall bis zu sechs Töne gleichzeitig zum Klingen bringt. Dem relativ selten zu hörenden Solo-Instrument Marimba attestiert die Fachwelt unter den wirbelnden Schlägeln der Stuttgarterin mit polnischen Wurzeln "außergewöhnlichen Klangfarbenreichtum" und "eine faszinierend breite Palette musikalischer Wirkungen".   Das Zusammentreffen verspricht einen Klassikabend von außergewöhnlicher Qualität.   Freitag, 29. November, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – The Chippendales „Unleashed“
Endlich die neue Tournee: Vom Rio-Hotel in Las Vegas auf die Showbühnen Europas.
Die Chippendales sind begehrter als je zuvor. Was nicht weiter verwundert, denn wer bei den Chippendales dabei sein will muss in Top-Form sein, und das in vielfacher Hinsicht. Da reicht es nicht, einfach nur gut auszusehen. Tanz, Gesang, auch Stil werden vorausgesetzt … schließlich steht das bekannte Markenzeichen, die Collars & Cuffs, für Stil, Professionalität und Sexappeal.

Die neue Show glänzt mit Highlights im Stil einer Broadway-Show – spannende Choreographien zu aktuellen Hits und Klassikern, fantasievolle Kostüme und grandiose Lichteffekte verführen genauso wie die zarten, leiseren und romantischen Szenen. Die Musikstücke – zum Teil speziell für die Show geschriebenen, zum Teil Songs aus den aktuellen Charts – werden live gesungen. Das Spiel mit erotischen Fantasien, mal frech und frivol, immer ästhetisch aber nicht anstößig, gerät nie unter Niveau. Immer bleiben die Chippendales Gentlemen. 

Samstag, 30. November, 20.00 Uhr, Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – DAHUAWADAMEIERUNDI „D’Würfel san rund“ – Musikkabarett aus  unserer Kleinkunstreihe „Bühne im Anger“ Das neue Programm des Quartetts aus Bayern ist nachdenklicher, kritischer, politischer, gesetzter und dabei wie immer grundehrlich und hoch musikalisch. Lieder über das "echte, ehrliche, begehrliche, stinknormale, wunderscheene Leb’n" finden sich ebenso darin wie die typischen DaHuawaDaMeierundI-Stücke mit kerniger Percussion und kantiger Gitarre.

Das neue Programm strotzt vor Lebensfreude und zeigt, wie „guad es die Leit doch im scheena Bayernland geht“ … oder besser, gehen könnte. Denn da sind ja diese Ecken und Kanten, die niemand gern sieht, die dunklen Gemütswolken, die wir uns vor’s Hirnkastl schieben und dieser Wind, wenn er sich dreht, dann drehen sie sich wie Fahnderl mit.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.