SEILER UND SPEER am 31.10.2016 in Tuttlingen

Vorverkauf eröffnet: Seiler und Speer im Herbst in der Stadthalle Tuttlingen – Shooting Stars aus Österreich mit Hit „ham kummst” – Sechs mal nominiert: Topfavoriten bei der Amadeus-Verleihung – Am 31. Oktober an der Donau zu Gast   Tuttlingen. „Tu felix Austropop” titelte das Süddeutsche Zeitung Magazin im Januar: Anlass gab das Duo Seiler und Speer. Die Shooting Stars aus Österreich, die den Soundtrack zur diesjährigen Fasnet- und Après Ski-Saison („ham kummst”) geschrieben haben und aktuell sechs Mal für den wichtigsten Musikpreis im Nachbarland nominiert sind, kommen am Montag, 31. Oktober, in die Stadthalle Tuttlingen. 2014 als Spaßprojekt ins Leben gerufen, hat sich Seiler und Speer mit eingängigem Akustik-Popsound und geistreich-witzigen Texten zu einer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte entwickelt, die in ihrem Heimatland bereits durch die Decke gegangen ist. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Der Vorverkauf läuft, Einzelkarten sind für 33,- € (Stehplätze) bzw. 38,50 € (Sitzplätze, inkl. VVK-Gebühren) zu haben.   Wenn am 3. April zum 16. Mal die “Amadeus Austrian Music Awards” verliehen werden, sind sie bei der Gala im Wiener Volkstheater in gleich sechs Kategorien nominiert: Seiler und Speer. Unter allen Kandidaten verbuchten sie damit die meisten Nominierungen. Gewinnchancen haben sie u.a. als “Band des Jahres” sowie für das “Album des Jahres” und den “Song des Jahres”. Das bedeutet den vorläufigen Karrierehöhepunkt eines Duos, das sich anschickt, sich in einer Riege mit den großen Stars der Alpenrepublik einzureihen.   Mit ihrem Debütalbum „ham kummst” und der dazugehörigen Tournee legten Seiler und Speer im Vorjahr einen unglaublichen Start hin. Das mittlerweile mit „Doppel-Platin” ausgezeichnete Werk belegt in den offiziellen österreichischen Jahrescharts 2015 den vierten Platz, der gleichnamige Kult-Titelsong gar den dritten. Und der dazugehörige Videoclip wurde bis Anfang 2016 über 10 Millionen mal alleine auf Youtube geklickt…    Schnell wird deutlich: Hier spielt eine großartige Band mit zwei grandiosen Künstlern ganz vorne. Seiler und Speer, das sind der Komiker und Schauspieler Christopher Seiler und der Filmemacher und Musiker Bernhard Speer. Ihre „Horvathslos”-Reihe genießt absoluten Kult-Status mit über 100.000 Facebook-Fans, die DVDs (zwei Staffeln bis dato) stürmen die Charts. Bei seinen Solo-Shows begeistert Seiler nicht nur mit seinen verschiedenen Charakteren von Hansi Braun bis Anton Horvath, sondern eben auch mit seinem musikalischen partner in crime. Gemeinsam Musik machen die beiden schon lange. Zunächst nur aus Spaß. Doch mit ihrem zutiefst österreichischen Schmäh und einem Mix aus bitterböser Romantik, Alltagskomik und Gassenhauern trafen und treffen sie genau den Geschmacksnerv einer großen, treuen und nach wie vor rasant wachsenden Fangemeinde.   Ihre Konzerte sind inzwischen lange im Voraus ausverkauft. Großes Kino wollen die beiden da bieten, vor allem „live und ehrlich. Kein Playback, keine Zeltfest-Hüttengaudi-V.I.P.-Opening-Kasperln”, wie sie selber meinen. Ihren bis dato größten Auftritt absolvieren Seiler und Speer im Oktober vergangenen Jahres, als sie im Rahmen des “Voices For Refugees”-Benefizkonzerts – neben Acts wie Die Toten Hosen oder Bilderbuch – am Wiener Heldenplatz vor 150.000 Menschen auftreten. Auch ihr Weihnachtskonzert im Wiener Gasometer verkaufen die beiden restlos aus. Jetzt gehen sie also erstmals auch hierzulande auf Konzertreise. Da klingt „Ticket rechtzeitig sichern!” nicht wie die obligate Veranstalter-Phrase, sondern wie ein wirklich gut gemeinter Tipp.    Karten für dieses Konzert in der Stadthalle Tuttlingen gibt es ab sofort bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT und bei AD Ticket im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.